Waren die politischen Angriffe auf die Gebrüder Gracchi einmalige Ereignisse? Oder war Straßengewalt schon an der Tagesordnung?

Waren die politischen Angriffe auf die Gebrüder Gracchi einmalige Ereignisse? Oder war Straßengewalt schon an der Tagesordnung?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der Tod der Gracchen durch ihre politischen Feinde schien die zunehmende Gewalt auf den Straßen anzukündigen, die den römischen Bürgerkrieg und den Niedergang der Republik kennzeichnen würde, da immer mehr Politiker in Rom selbst Schlägerbanden unterhielten.

War diese Straßengewalt eine neue Wendung? Oder war es schon zur Zeit von Tiberius Gracchus üblich oder zumindest nicht unbekannt? War seine Ermordung eine beispiellose Tat, die Rom allgemein schockierte? Gab es zu dieser Zeit irgendwelche erkennbaren Trends in der politischen Straßengewalt?

Und ja, nebenbei denke ich an Parallelen in Weimar und leider auch an unsere Zeit, wo legitime politische Parteien auch informelle Milizen haben, die öffentlich ihre Machtdemonstrationen mit beschleunigender Wirkung demonstrieren.


Schau das Video: Im Zentrum vom 09 02 2020 Zugriff, Eingriff, Angriff ist die Unabhängigkeit der Justiz in Gefahr